Friedhofstraße

Der erste Bauabschnitt erstreckt sich, von der Habsburger Allee kommend, bis einschließlich Mozartstraße und wird – je nach Witterung – zirka im April fertiggestellt sein. Der umfangreichere zweite Bauabschnitt startet dann im April dauert bis etwa Oktober. Die Kosten belaufen sich hier auf rund 700.000 €. Jeden Mittwoch ist Baubesprechung, an der Stadtbürgermeister Christian Hutter teilnimmt.

Die Baumaßnahmen umfassen die folgenden Arbeiten:

  • Die Gehwege werden saniert und breiter ausgebaut.
  • Die Friedhofsmauer wird versetzt und es entstehen 4 neue Parkplätze.
  • Es entsteht eine barrierefreie Bushaltestelle.
  • Die Pfalzwerke entfernen an der Einmündung von der Friedenstraße kommend den störenden Strommast auf dem Gehweg.

Die Arbeiten in der Friedhofstraße schreiten voran. Hier ein Auszug aus dem Protokoll der Baubesprechung vom 19. 2 .2020:

  • Sobald der Anschluss der Wasser- und Gasleitung im Kreuzungsbereich hergestellt ist, soll die Verkehrssicherung für den Fußgängerverkehr durch den Einbau von Schotter gewährleistet werden.
  • Es ist eventuell angedacht, einen der neuen Parkplätze im Bereich Friedhof als Elektro-Ladestelle auszuweisen. Eine Entscheidung folgt zeitnah.
  • Es ist in Klärung, inwiefern die bestehenden Anschlussstutzen für die erneuerten Hausanschlussleitungen benutzt werden können.
  • Von RMT wird bis 20. 2. 2020 eine Entscheidung erwartet, ob ein Leerrohr für Glasfaser gelegt wird. Optional prüft der Bauingenieur für die Stadt eine beidseitige Verlegung von Leerrohren.

Sporthalle und Gymnastikraum

Der Umbau der Sporthalle obliegt der Verbandsgemeinde. Die Stadt trägt die Kosten für den neuen Gymnastikraum, links vor der Halle, in Höhe von über 400.000 €. Der Umbau zieht sich mindestens bis ins Spätjahr 2020 hin. An den Kosten der Tribüne beteiligt sich die Stadt mit etwa 40.000 €.


Kindergarten Regenbogen

Bereits seit Oktober 2019 wird unser städtischer Kindergarten Regenbogen, der über 90 Kinder betreut, saniert. Die Kosten belaufen sich hier auf etwa 580.000 €. Der Umbau findet im laufenden Tagesbetrieb statt, was Kinder und Erzieher mit störendem Baulärm konfrontiert. Wir streben eine schnelle Fertigstellung bis ca. Juni 2020 an. Jeden Dienstag finden Baubesprechungen statt, an denen Stadtbürgermeister Christian Hutter teilnimmt.

Aus dem Baustellenprotokoll vom 18. 2. 2020

  • Tankraum: In der Wand zum Flur wird eine neue Türöffnung herausgebrochen. An dieser Wand verlaufen mehrere Stromkabel und im unteren Bereich eine Abwasserleitung. Es ist zu prüfen, welche dieser Leitungen noch gebraucht werden. Gegebenenfalls sind die Stromleitungen an die Decke zu verlegen.
  • Statik: Der U-Träger unter der Küchendecke wird über die Stirnplatten an den Wänden verschraubt. An der Wandseite zur Hebeanlage wird eine Verschraubung nach innen gerückt. Eine Skizze hierzu wird vom Statikbüro an die Schnittstellen weitergeleitet.
  • Ruhezeiten: Es wird nochmals darauf hingewiesen, dass zwischen 13.00 Uhr und 14.30 Uhr keine geräuschintensiven Arbeiten ausgeführt werden dürfen, da dies die Schlafenszeit für die Kinder ist.

Katholische Kirche St. Michael

An der Kirche im Stadtkern werden Fassade, Dach und Turm umfangreich saniert. Der Bauträger ist die Katholische Pfarrstiftung. Das Gerüst steht über das Brunnenfest bis in den Spätsommer hinein.