Ludwigstraße, vermutlich 1963

Die folgende Aufnahme stammt vermutlich aus dem Jahr 1963 und zeigt einen Blick auf die Ludwigstraße aus Richtung Obertorplatz. Links sehen sie die alte Metzgerei Kropp, rechts das Wachthäusel und in Bildmitte hinten die Bäckerei Jochim und Gaststätte "Zum Pflug". Bei den beiden Mädchen auf dem Fahrrad handelt es sich um die damals 13-jährige Edith Schmitt und ihre Nichte Birgit Freitag. Die Dame rechts kennen wir nicht. Für zweckdienliche Hinweise zu deren Identität sind wir dankbar.

Aus heutiger Sicht bemerkenswert ist, dass das Wachthäusel damals noch keine Gaststätte war. Im Hof zwischen Wachthäusel und Bäckerei befand sich zu jener Zeit übrigens das Kino.

Klicken Sie auf das Bild rechts, um eine Großansicht betrachten zu können.
Portkarte der Ludwigstraße 1963

"Gasthaus zum Hirsch", Jahr unbekannt

Das "Gasthaus zum Hirsch" in der Ludwigstraße wurde mit dieser Postkarte beworben. Der Pächter war der Aufschrift nach Vinzens Wiebelt. Danach wurde das Lokal von der Familie Weißenburger bewirtschaftet.

Wann das Foto aufgenommen wurde, ist nicht bekannt. Es scheint auch so, als sei die Postkarte (oder auch die Grafik) unten abgeschnitten. Wer eine bessere Version besitzt, möge sich bitte mit uns in Verbindung setzten.

Gasthaus zum Hirsch

Schule und Rathaus, Jahr unbekannt

Diese Postkarte zeigt nach die alte Schule und das alte Rathaus. Die alte Schule musste der Verbandsgemeinde weichen und das alte Rathaus nennt sich inzwischen ganz vornehmn das "Alte Rathaus".
Schule und Rathaus

Raddampfer, Obertorplatz und Wachthäusel, Jahr unbekannt

Etwas ganz Besonderes zeigt diese Postkarte, die uns Achim Betsch zur Verfügung stellte. Wer kann uns nähere Angaben zum Zeitpunkt der Aufnahme machen?




Schule und Rathaus

Historisches Gemälde und zweimal Maximilianstraße, Jahr unbekannt

Ein historisches Gemälde mit zwei Fotografien der Maximilienstraße zeigt diese alte Postkarte, die auch von Achim Betsch zur Verfügung gestellt wurde. Auch hierzu wissen wir noch wenig - wer kann helfen?


Schule und Rathaus

Kreuzigungsgruppe auf dem Alten Friedhof, Jahr unbekannt

Die in ritem Sadnstein gearbeitete Krezzigungsgruppe auf dem Alten Friedhof ist Gegenstand dieser Postkarte. Auch diese Dokument wurde uns von Margit Hepp zur Verfügung gestellt.


Schule und Rathaus

Ansichten des historischen Hagenbachs
Die beiden nebenstehenden Postkarten zeigen weitere historische Ansichten Hagenbachs. 

Die Postkarten wurden von Margit Hepp zur Verfügung gestellt.
Bau der Zwiebelhaube von St. Michael Bau der Zwiebelhaube von St. Michael

Ansichten des historischen Hagenbachs
Die beiden nebenstehenden Postkarten zeigen weitere historische Ansichten Hagenbachs.

Die Postkarten wurden von Margit Hepp zur Verfügung gestellt.
Bau der Zwiebelhaube von St. Michael Bau der Zwiebelhaube von St. Michael

Maximilianstraße mit Blick auf Rathaus und Kirche, Jahr unbekannt

Dieses Foto zeigt ein weiteres Foto der Maximilianstraße, das - ebenso wir bei den beiden voranstehenden Postkarten - erkennen lässt, dass der Fotograf ein Experte war mit einem Blick für beeindruckende Ansichten. Auch diese Dokument wurde uns von Achim Betsch zur Verfügung gestellt.


Schule und Rathaus

Ansichten des historischen Hagenbachs
Die beiden nebenstehenden Postkarten zeigen weitere historische Ansichten Hagenbachs.

Die Postkarten wurden von Margit Hepp zur Verfügung gestellt.
Bau der Zwiebelhaube von St. Michael Bau der Zwiebelhaube von St. Michael

Vier Detailansichten, vermutlich um 1980

Diese Postkarte ist etwas neueren Datums und zeigt von oben links im Uhrzeigersinn die Erzbergerstraße, die Grundschule, die Prof.-Eichmann-Straße sowie die Maximilianstraße. Die Postkarte wurde von Margit Hepp zur Verfügung gestellt, in deren Elternhaus in der Abbildung unten rechts noch das Lebensmittelgeschäft ihrer Eltern zu sehen ist. Das Lebensmittelgeschäft war unter dem Namen "Der neue Laden" bekannt.
Schule und Rathaus

Luftbild Hagenbachs, Jahr unbekannt

Ein interessantes Luftbild Hagenbachs zeigt diese Postkarte. Die alte Schule nimmt noch den Platz der heutigen Verbandsgemeindeverwaltung ein, der Obertorplatz wird noch von der Kastanie dominiert. Einige hier gezeigte Gebäude sind inzwischen Geschichte. Das nördliche Hagenbach endete noch mit der Kehlstraße.

Die Postkarte wurde von Margit Hepp zur Verfügung gestellt.
Schule und Rathaus